Cabo Roche bei Conil – das Rad ich dir…

Conil de la Frontera… inzwischen würden wir es als unsere zweite Heimat bezeichnen. Hier verbringen wir eine Luxusreise nach unserem Gusto: nachhaltig, natürlich. Und natürlich auch mit exzellentem Essen der authentisch andalusischen Fischküche. Conil de la Frontera ist so schön, hier Bedarf es weder Prunk noch Chi-Chi. Conil ist ein weisses, andalusisches Städtchen wie aus dem Bilderbuch. Traumhaft.

In diversen Artikeln haben wir uns bereits in Schwärmereien über Conil, über die hiesigen Restaurants, die hiesigen Traumstrände verloren. Heute wollen wir uns auf die sportliche Seite Conils fokussieren.

Conil ist ein Paradies für Surfer, Paraglider und Biker. Surfer schwingen sich am besten am Strand von El Palma auf ihr Brett, während Paraglider am Playa de la Fontanilla gen blauen Himmel fliegen. Und mit dem Rad?

Hier findest du beste Bedingungen für eine (e)Mountainbike-Tour hinter der Küste in El Colorado oder – und das ist unser Tipp: am Cabo Roche.

Mit dem e-Mountainbike am Cabo Roche

Route: Von Conil nach Novo Sancti Petri

Ausstattung von Starbikes

Natürliche Wege führen dich über die roten Steilküste vorbei an malerischen Buchten, durch Pinienwälder und blumigen Felder.

Wir starten in Conil am Strand La Fontanilla und fahren die sandige Pistenstrasse hinter dem großen Parkplatz hoch zum Cabo Roche. Die Aussicht ist ist jetzt schon spektakulär. Wenn es parallel zur Klippe nicht mehr weitergeht, führt uns die Straße hoch und dann durch Fuente del Gallo. Erst Berg ab, dann wieder aufwärts. Am höchsten Punkt angekommen, verlassen wir wieder die asphaltierten Straße und biegen links ab zu den wunderschönen Klippen zwischen Conil und der Urbanización Roche.

Die Strecke weckt das Kind in uns… wir heizen die rote Piste entlang, mal über Stock und Stein, mal um riesige Pfützen, Matsch oder Wurzeln herum. An verschiedenen Abzweigungen müssen wir schnell entscheiden.

Kurz oberhalb des Hafens von Conil biegen wir sicher wieder auf die Straße ein, überqueren den Hafen Richtung Leuchtturm, an welchem wir abermals off-road über die Klippenwege fahren, bis wir schließlich die Urbanización Roche erreichen.

Sicherlich ist der Streckenabschnitt dann Geschmacksache, aber wir genießen es, zwischendurch die Straßen von Roche entlang zu fahren und uns die abwechslungsreichen Feriendomizile anzusehen. Moderne Luxus-Villen, Charlets und klassische Ferienhäuser vereinen sich in Straßen Namens Avenida America oder Avenida Holanda. Oft wirkt Roche eher verlassen, das Schwimmbad seit Jahren (Jahrzehnten?) ausser Betrieb, die Spielplätze in Beton gehüllt und klar sind die Straßen mit all ihren Bremshügeln auch ziemlich gewöhnungsbedürftig. Das erste Mal dort reingeradelt, fand ich Roche auf den ersten Blick eher leer und unbedeutend. Doch inzwischen strahlt der Ort einen unerklärlichen Charme auf uns aus. Vielleicht weil er sich in 10 Jahren scheinbar jeder Veränderung trotzt, die Straßen sind so schlecht wie eh und je. Und doch entdecken wir jedes Jahr einen Neubau, eine neue Veranda, einen neuen Anstrich oder entdecken einfach nur, dass das rosa Haus verschwunden ist.

Am Ende von Roche fahren wir die Verbindungsstraße zu Novo Santi Petri und sehen bereits die großen Hotels bekannter Hotelketten, die sich allesamt im dafür angelegten Ferien- und Golferort niedergelassen haben.

Es ist eine sehr einfache Route von Conil nach Novo Santi Petri, die dich wohl kaum außer Puste bringt. Auch für Gelegenheitsfahrer, die ein bisschen was sehen und Natur erleben wollen, ist die Strecke gut geeignet.

Doch auch andere Fahrradrouten rund um Conil de la Frontera sollte man unbedingt mal ausprobieren:

http://www.radurlaub-conil.com/Andalusien.pdf

https://www.gps-tour.info/de/touren/detail.40477.html

https://www.komoot.de/guide/1532522/radtouren-rund-um-conil-de-la-frontera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.