Hipotel Gran Conil

Entspannung an der Costa de la Luz

Unter dem Label Hipotels finden sich 25 Hotels wieder, die sich auf ihre Heimat Spanien fokussieren. Alleine 14 Hotels der kleinen spanischen Hotelkette befinden sich auf der Baleareninsel Mallorca.

Eines der Häuser möchten wir gerne ein bisschen genauer vorstellen, denn wir sind nicht zum ersten, nicht zum zweiten und sich nicht zum dritten Mal hier:

Das Hipotel Gran Conil.

Das Vier-Sterne-Hotel befindet sich – wie der Name verrät – in der Nähe des schönen weißen Dorfes Conil de la Frontera.

Es ist etwas größer im Vergleich zu den Hotels, die wir üblicherweise mit Beachtimetravelling bereisen. Auf den ein oder anderen Gast kann es im ersten Moment vielleicht ein wenig nüchtern wirken, wegen der weiß-dominierten puristischen Einrichtung, doch ist das Hotel an sich keineswegs überstyled, ein bisschen funktional und praktisch schon.

Auf Grund der Größe des Hotels muss man morgens etwas mehr Bewegung im Frühstücksraum sowie auf der Frühstücksterrasse in Kauf nehmen und wir kennen sie ja alle, die Gäste, die nicht warten können und daher schon mal gerne unter deinem Arm durch ans Buffet greifen. Erlebnisse dieser Art halten sich jedoch in Grenzen. Außerdem fehlt es eigentlich an Nichts, um sich morgens für einen entspannenden oder ereignisreichen Tag an der Costa de la Luz zu stärken.

Den schönsten Blick…

…im Hotel hat man von den oberen Etagen (Suiten, Terrasse oder Bar) frontal auf den Atlantik. Denn das Gran Conil befindet sich direkt oberhalb des schönen Sandstrands Fontanilla.

Playa Fontanilla…

…einer der schönsten Strände an der Costa de la Luz und daher auch sehr belebt, insbesondere am Wochenende.

Das Hotel Gran Conil verfügt über einen großzügig angelegten Pool, in dem wirklich ausreichend Platz ist zum Schwimmen oder Spielen. In der Hauptsaison lässt sich die Animation vor allem für kleine und große Wasserratten einiges einfallen, von Wasserball bis Wasserhüpfburg oder Wasserteppich. Muss man mögen, oder eben zur Nebensaison anreisen. Besonders positiv ist uns der Pflegezustand der Poolanlage aufgefallen. Kacheln, Umrandung, Abfluss… alles tipptopp.

Stets ein Lächeln…

…Herausragend ist außerdem die Freundlichkeit und Servicementalität aller Angestellten im Gran Conil. Ein hilfsbereites Team.

Und Conil?

Das Dorf ist absolut sehenswert. Keine Großhotels, kaum Pauschaltourismus. Stattdessen ursprüngliche Gassen im weissen Stil, Tapasbars und Restaurants.

Conil befindet sich in der Nähe von El Palmar, einem Paradies für Surfer und Wassersportler.

Die Region rund um Conil…

…Zahara de los Atunes, Barbarte bis nach Tarifa, ist außerdem bekannt für ihren traditionellen Thunfischfang, der Almadraba. Doch nicht nur Thunfisch sollte man hier unbedingt verspeisen, auch andere lokale Fische wie Salmonetta, Urta und Lubina kommen hier fangfrisch auf den Tisch.

Whale watching ab Tarifa

Zwei Mal im Jahr durchschwimmt der große rote Thunfisch an der hiesigen Küste vorbei, um in der Straße von Gibraltar zu laichen. Dort bleibt er dann nicht lange alleine: Juli und August kommen die Orkas in die Straße von Gibraltar, um Fette Beute bei ihrem Thunfischfang zu machen. Außerdem durchschwimmen Finnwale die Meerenge auf ihren Weg zum Atlantik. Delfine und Gritwale leben ganzjährig dort. Und mit viel Glück lässt sich auch ein Pottwal mal blicken. An der engsten Stelle trennen hier nur 14km die spanische Küste vom afrikanischen Kontinent.

Gibraltar…

…ist übrigens auch nur einen Tagesausflug von Conil entfernt und es lohnt sich den dort lebenden Berberaffen Hallo zu sagen.

Hilfreiche Links und weitere Beiträge im Netz:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.