Faszination VETERAMA – Eine (kuriose) Reise in die Vergangenheit

#VETERAMA
07.-09.10.2016

Der Veteranenmarkt für Oldtimer-Teile war mal wieder in Mannheim zu Gast – zum 41.ten Mal!
Was im Jahr 1975 noch als Insider-Veranstaltung von 2 begeisterten Oldtimer-Sammlern ins Leben gerufen wurde, zieht heute mehr als 50.000 Besucher an und entwickelte sich zunehmend zur Großveranstaltung. Davon unbeeindruckt bleibt die Oldtimer-Szene Europas hier stark vertreten und lebt weiterhin den Geist dieses außergewöhnlichen Events.

Sicherlich, die Zeit macht auch von der VETERAMA nicht halt. Die einst jungen Teile-Freaks, die damals vielleicht langhaarig und in Schlaghosen hinter ihren Verkaufstischen standen, sind inzwischen etwas ergraut und gereift. Das Teileangebot und die kuriosen Beiwerke machen allerdings einen recht zeitlosen Eindruck. Einige davon waren vermutlich schon in den Siebzigern „irgendwie schräg“.

Ich sehe viele Väter, die mit ihren Söhnen über die VETERAMA pilgern. Einer davon trägt ein T-Shirt mit dem Aufdruck „I still play with Cars“. Auf dem Marktplatz machen wir kurz halt an einem Bus, hier läuft Rock’n’Roll aus den Sechzigern und ein freundlicher Herr tanzt mit Mikrophon und wirbt für seine CD-Sammlung. Kurz dahinter steht eine historische Steilwand aus dem Jahr 1940, auf welcher Motorrad-Kunststücke gezeigt werden. Davor hat sich tatsächlich eine Warteschlange gebildet.

Warum die VETERAMA Kult ist, heute wie damals…

Bei allem Wandel und Wachsen ist die VETERAMA das geblieben, als was sie angedacht war: Ein Teilemarkt für Liebhaber „echter“ Kraftwagen und Mopeds. Es ist ein Teilemarkt für Oldtimer-Fans, für die ihr Fahrzeug auch einen emotionalen Wert hat und sie deshalb das gesamte Maimarktgelände nach DEM Lenkrad oder DEM Blinkerglas durchforsten. Gegenüber stehen Aussteller, die diese Teile aus Kellern, Garagen und alten Scheunen ausgegraben haben.

Und wenn ich keinen Oldtimer zu Hause habe?
Dann sollte man trotzdem mal hingehen, etwas in die Vergangenheit reisen und die Nostalgie dieser Veranstaltung genießen. Und mit etwas Glück fährt man vielleicht ja auch mit einem Oldtimer-Schätzchen von dort nach Hause. 🙂

 

 

Veröffentlicht von

Susanne@beachtimetravelling

Hi, ich bin Susanne…von Beachtime Travelling. Ein Kind der 80er. Als nebenberufliche Reisejournalistin bin ich vorwiegend in Europa unterwegs und berichte von meinen Lieblingsorten. In 51% der Fälle liegen diese auf Mallorca. ;-) Alternativ haben meine Reisen mit schönen Autos oder schönem Fußball von Eintracht Frankfurt zu tun. Wenig überraschend: Frankfurt ist meine Heimatstadt. Auch hier nehme ich hin und wieder an Veranstaltungen teil, die es wert sind erwähnt zu werden, da sie wie „Kurzurlaub“ wirken. Neben meinem Faible für Travelling, Fine Dining, Lifestyle & Fashion habe ich eine kleine Schwäche für Piraten. Ein besonderer kleiner Pirat hat mich daher zu meinem Kinderbuch „Die Abenteuer von Kapitän Piet – eine piratenmäßig schräge Geschichte“ motiviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.